Responsive Webdesign

Gerne erstelle ich Ihnen ein Angebot für ein respon­sives Webdesign.

Sie möch­ten eine pro­fes­sio­nelle Web­site erstel­len las­sen? Dann sind Sie bei mir rich­tig! Gerne konzi­piere, gestalte und pro­gram­miere Ihre respon­sive Web­site — pas­send zu Ihrem Corpo­rate Design und Ihren Unter­­neh­mens­zie­len. Vom smarten One­pager bis zur inter­akti­ven, umfas­sen­den Unter­neh­mens­web­site ist dabei fast alles mög­lich. Und das »mobile first« gestaltet, mög­­lichst nach­haltig umge­­setzt und auf Wunsch mit einem Con­tent-Manage­ment-System als Unter­bau.

Mit Fix­prei­sen kann ich dabei nicht auf die unter­schied­lichen, indi­vi­du­ellen Anfor­de­rungen jedes ein­zel­nen Projekts ein­gehen. Des­halb lade ich Sie zu einem kos­ten­losen Gespräch (unge­fähr 15–30 Minu­ten) ein, um heraus­zu­fin­den, was Sie benö­ti­gen und wie ich Sie dabei unter­stüt­zen kann. Und ich bin nicht nur für die Sales da: Auch wäh­rend der Kon­zep­tion und Umset­zung bleibe ich Ihnen als Ansprech­part­ner durch­geh­end erhal­ten.

Die Website des Rechtsanwalt Holger Meiners auf dem Smartphone

Sieben gute Gründe für ein responsives Webdesign von pepper

»Responsive Web­design« meint im wort­wört­lich »reagierendes Web­design«. Es passt sich an die Dar­stel­lungs­größe auf dem End­gerät an, sodass Ihre Web­site auf dem kleinen Smart­phone genauso über­zeugt wie auf dem großen Desk­top.

1. Ihr Ziel vor Augen

Design folgt Funktion. Des­halb arbeite ich mit Metho­dik und Strate­gie, immer mit Ihren Zie­len vor Augen. So entsteht eine wer­be­wirk­same Web­site, die Ihre Ziel­grup­pen erreicht und — auf Wunsch mess­bar in Con­ver­sions — anspricht.

2. Nach­hal­ti­ges Web­design: CO₂-Emis­sio­nen senken

Das Inter­net sorgt welt­weit für so viel CO₂-Emis­sio­nen wie der glo­bale Flug­ver­kehr. Ich setze auf Öko­strom im Rechen­zen­trum, aber weil damit noch keine ein­zige Kilo­watt­stunde Strom gespart ist, kon­zi­piere und pro­gram­miere ich Web­sites mög­lichst res­sour­cen­scho­nend und nach­hal­tig. Mit einer effi­zien­ten Program­mie­rung, passender Ska­lie­rung, opti­mier­tem Caching und einer Reduk­tion der Daten­men­gen lässt sich der CO₂-Fuß­ab­druck einer Web­site sig­ni­fi­kant ver­klei­nern. Sie dür­fen mich auf websitecarbon.com oder ecograder.com tes­ten:

Auf zwei iPads ist Websitecarbon.com und Ecograder.com geöffnet.

3. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Mein Quell­code ist auf­ge­räumt, seman­tisch und valide. So kann er von Such­maschi­nen opti­mal inter­pre­tiert werden. Aber es geht nicht nur darum, dass die Maschi­nen von Google & Co. Ihre Web­site aus tech­ni­scher Hin­sicht lieben, sondern Ihre Ziel­gruppe Ihr Ange­bot schnell findet – unter anderem dank auf pas­sende Key­words opti­mier­ter Inhalte. Mit meiner Erfah­rung kann ich Sie dabei unter­stüt­zen.

4. Accessi­bility/Barriere­frei­heit im Web­design

Was bringt Ihre Web­site, wenn sie zwar gefun­den, aber nicht ver­stan­den wird? Auf Wunsch gestalte und pro­gram­miere ich Ihre Web­site barriere­frei, um sie mög­lichst vielen Men­schen zugäng­lich zu machen. Ich folge den Web Con­tent Accessi­bi­lity Guide­lines (WCAG). Eine barriere­freie Web­site, die konform mit WCAG ist, ist 1. wahr­nehm­bar, 2. bedien­bar, 3. ver­ständ­lich und 4. robust. Auch (Werbe-)Bot­schaften kom­men in dieser Umge­bung klarer an.

5. Ladezeit-Optimierung

Legen Sie es nicht auf die Geduld Ihrer Kund­schaft an: Die Lade­zeiten sind maß­ge­bend zum Errei­chen der Ziele einer Web­site. Studien zeigen, dass mit anstei­gen­der Lade­zeit die Absprung­rate (»Bounce Rate«) in die Höhe schnellt und die Kon­ver­sions­rate (»Con­ver­sion Rate«) sinkt. Als »Core Web Vitals« wird die Per­for­mance Ihrer Web­site mess­bar, beispielsweise mit PageSpeed Insights.

6. Frau oder Herr der Inhalte mit WordPress

Mit einem Content-Manage­ment-System (kurz CMS) wie WordPress oder Kirby können Sie die Inhalte Ihrer Web­site selbst bear­bei­ten. Dazu braucht es keine Pro­gram­mier­kennt­nisse. Eine Ein­füh­rung ist per Telefon- oder Video­call ist natür­lich inklu­sive!

7. Daten­schutz­kon­formi­tät

Nicht nur die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) ist ein guter Grund, den Ein­satz von Cookies oder Fremd­res­sour­cen zu hin­ter­fra­gen. Ich helfe Ihnen dabei, die Daten Ihrer Kund­schaft zu schützen und eine rechts­kon­forme Web­site zu betrei­ben, etwa mit einer kor­rek­ten Daten­schutz­erklä­rung oder einem Cookie-Consent-Manage­ment-Tool.


pepper
Agentur für Web­design, Print und Marke­ting

Mit tech­­ni­schen Fein­­hei­ten möchte ich Sie nicht auf­halten. Mit mir als Agentur kön­nen Sie sich auf Ihre Arbeit kon­zen­­trie­ren und dabei auf mich als zuver­­lässi­gen Ansprech­­part­ner zählen, wenn es um Ihren öffent­lichen, visuellen Auf­tritt geht. Ich arbeite in der Regel remote für Kund*innen aus dem deutsch­sprach­igen Raum, aber durch meinen Sitz in Falken­see im Havel­land an der Stadt­grenze zu Berlin-Spandau bin ich ansons­ten auch in Berlin und Bran­den­burg (Potsdam, Oranien­burg, Nauen, Dallgow, Rathenow …) mobil.

Auf drei Bildschirmen ist jeweils ein Webdesign geöffnet