KörperKraftVertrauen

Körper­Kraft­Vertrauen

Meine Leistungen: Corpo­rate Design, Logo­design, Web­design mit Word­Press

Gewichts­neu­tra­les Fit­ness? Ich gebe zu – manch eine Anfrage muss ich direkt ein­mal googeln. Dahinter ver­birgt sich die char­mante Idee, Frie­den mit dem Kör­per zu schlie­ßen und Fit­ness­trai­ning auf eine freud­volle Weise in den All­tag zu inte­grie­ren – und das unab­hän­gig von der Kör­per­form. Es ist Trai­ning für den Körper, nicht gegen ihn. Mit dieser Idee hat sich die Fit­ness­trai­nerin Maria Boskamp selbst­stän­dig gemacht. Im Sauer­land, aber auch online, bietet sie ihr Perso­nal­­trai­ning und Gesund­­heits­­coaching unter der Mar­ke »Kör­per­Kraft­Ver­trauen« an.

Ver­trauen ist ein gutes Stich­wort: Ich bin Maria Boskamp dank­bar, dass sie das Ver­trauen in mich hatte und ich ihr Corpo­rate Design samt Logo und Web­design konzi­pie­ren, gestal­ten und umset­zen durfte.

Ein T-Shirt mit dem Logo von KörperKraftVertrauen

Nur mit einem Corpo­rate Design ent­steht ein Marken­auf­tritt, der wieder­er­kannt wer­den kann. Die ein­zel­nen Kommu­ni­ka­tions­maß­nah­men bauen mit einem Corpo­rate Design auf­ein­ander auf. Eine sicht­bare Konti­nu­i­tät sieht nicht nur pro­fes­sio­nell aus, sondern schafft auch Glaub­wür­dig­keit und wich­ti­ges Ver­trauen in die Marke. Rele­vant ist eine visu­elle unter­neh­me­rische Iden­ti­tät aber auch aus psycho­lo­gischen Grün­den: Es trägt dazu bei, das junge Unter­neh­men schnell mit Selbst­bewusst­sein zu reprä­sen­tie­ren – auf der eige­nen Web­site, in sozia­len Netz­werken und in der Klei­dung des eige­nen Unter­neh­mens.

Case Study: Von der Idee zum Corpo­rate Design

1.

Selbst- und Ideen­fin­dung

Nach einem Call, in dem ein erster Aus­tausch über mög­liche Farb- und Form­spra­chen und andere Fra­gen des Geschmacks statt­findet, nehme ich den Zei­chen­stift in die Hand. Ich entwickle sehr ver­schie­dene Ideen und stelle sie in einer Prä­sen­ta­tion gegen­über. Manch­mal ver­mit­teln soge­nannte Mock­ups, also täu­schend echte Visua­li­sie­run­gen mit dem mög­li­chen Logo, ein hilf­reiches Gefühl, wie die Marke spä­ter wir­ken kann:

Ein Logo-Vorschlag für Maria Boskamp mit mehreren, sich überlagernden Kreisen
Ein Sweatshirt mit einem Logo-Design für Maria-Boskamp
Logo-Idee für Körper Kraft Vertrauen mit mehreren angeschnittenen Kreisen
Ein weiterer Logo-Vorschlag für Körper Kraft Vertaruen mit mehreren Kreisen, die sich zwar überlagern, aber diesmal symmetrisch ausgerichtet sind.
Ein Logo-Design mit einer abstrakten Figur
Visitenkarten mit dem Logo mit der abstrakten Figur
Ein knallblaues Logo mit einer abstrakten Figur und einer modernen, runden Schrift
Das knallblaue, moderne Logo auf einer Trinkflasche für den Sport dargestellt.
Ein Logo-Design für Maria Boskamp mit drei Dreiecken. Pfeilartig zeigen sie nach oben rechts.
Ein Beutel, vielleicht für Sportsachen, mit dem Logo mit den drei Dreiecken.
Ein Logo-Design für Maria Boskamp, unter deren Wortmarke ein rotes, minimalistisches und dreigeteiltes Seil steht.

2.

Aus­arbei­tung einer Logo-Idee

Im nächs­ten Schritt wird eine aus­ge­wählte Idee weiter ver­folgt. Pas­send zu einem drei­tei­ligen Claim fiel die Wahl auf das Logo mit den drei Krei­sen. In einem engen Aus­tausch wird es gemein­sam fina­li­siert, damit die Iden­ti­fi­ka­tion mit dem Logo keiner Kom­pro­misse bedarf.

Das finale Logo von KörperKraftVertrauen
Das finale Logo von KörperKraftVertrauen
Das finale Logo von KörperKraftVertrauen mit dem Namenszusatz Maria Boskamp
Das finale Logo von KörperKraftVertrauen mit dem Namenszusatz Maria Boskamp in der negativen Version

3.

Das Corpo­rate Design nimmt Form an

Mit dem fina­len Logo hat das Corpo­rate Design bereits ein soli­des Funda­ment: Teile der Typo­gra­fie und erste Far­ben sind gefun­den, die das Unter­neh­men schon bald visu­ell ver­kör­pern. In einem Leit­faden, dem »Corpo­rate Design Manual«, werden diese Kenn­zei­chen aus­formu­liert, sodass sie später auf viele Medien anwend­bar sind. Wichtig ist dabei auch eine Bild­sprache, die kla­ren Regeln folgt. Das Personal­training und Gesund­heits­coaching von Maria Boskamp findet manchmal in der Natur statt, aber sattig-grüne Bäume 🌳 sind auch ein Symbol für Gesund­heit und natür­li­chem Wohl­be­fin­den. Insofern lag es nahe, Foto­gra­fien von Wäl­dern in deko­ra­ti­ver Funk­tion in das Corpo­rate Design auf­zu­neh­men. Auch Illus­tra­tio­nen in den Far­ben des Corpo­rate Designs ver­zie­ren den Inhalt.

Ein sehr grüner Nadelwald mit einem Wolkenschleier
Ein Waldbild für den Hintergrund
Illustration Achtsamkeit
Illustration Fitnesstraining
Illustration Immunsystem
Illustration Selbstfürsorge

4.

Webdesign: Das Corpo­rate Design anwen­den

Der Mar­ken­auf­tritt wächst mit jedem Schritt. Nun geht es aber um die oft wich­tig­ste Ver­triebs­platt­form: die eigene Website. Dafür wird im ersten Schritt eine Site­map, also eine Struk­tur der Inhalte, fest­ge­legt. In einem ebenso frü­hen Schritt muss fest­ste­hen, wie der tech­ni­sche Unter­bau der Web­site aus­se­hen soll. Hier fiel die Wahl auf das Con­tent-Mana­ge­ment-System (CMS) »WordPress«. Damit wird es mög­lich sein, die Inhalte spä­ter auch ganz ohne Pro­gram­mier­kennt­nisse zu bear­bei­ten. Gestal­te­risch kann jetzt auf vieles zurück­ge­grif­fen werden, was in den vor­he­ri­gen Schrit­ten ent­wick­elt wurde.

Auf einem Macbook Pro ist die Website von Maria Boskamp geöffnet
Auf mehreren Tablets sind verschiedene Ansichten der Website von Maria Boskamp geöffnet. Ein Tablet im Vordergrund ragt hervor. Alle Tablets werden von grünen Blättern leicht überlagert.
Auf nebeneinanderliegenden iPads sind verschiedene Ansichten der Website von Maria Boskamp zu sehen

5.

Print-Werbemittel

Auch, wenn sich der Schwer­punkt längst ins Digi­tale verlegt hat: Was ist ein Mar­ken­auf­tritt, den man nicht auch mal anfas­sen kann? Zum Glück lässt sich das Corpo­rate Design auch auf Print-Wer­be­mit­tel anwen­den! Für Maria Boskamp habe ich ein Anmel­de­for­mu­lar für Fit­ness-Kurse sowie einen Flyer getal­tet. Der Flyer hat eine Beson­der­heit: Aktuelle, sich wech­sel­nde Kurs­ange­bote können bewor­ben werden, indem sie als ein­fa­che DIN A5-Drucke in eine Lasche ein­ge­legt wer­den. Damit kann der Flyer pro­fes­sio­nell in hoher Auflage pro­du­ziert werden, aber gleich­zei­tig sei­nem Aus­lage­ort und dem Zeit­punkt seiner Aus­lage geschickt ange­passt wer­den.

Und: Wenn sich mit der Zeit wie­der neue Wer­be­maß­nah­men erge­ben, ist Maria Boskamp mit einem Corpo­rate Design darauf vor­be­rei­tet. Lang­fris­tig wird dadurch das Marke­ting­bud­get geschont und die Wir­kung der Wer­be­maß­nah­men ver­stärkt, wenn sie sich ergän­zen und nicht für sich alleine ste­hen.

Die Innen- und Vorderseite frontal von oben fotografiert
Ein geschlossener Flyer von KörperKraftVertrauen mit einer Illustration auf der Vorderseite
Ein geöffneter Flyer liegt neben einem geschlossenen Flyer. In dem geschlossenen Flyer sind ein Waldbild und mehrere Kreise im Hintergrund.
Ein Anmeldeformular für verschiedene Kurse von KörperKraftVertrauen

6.

Fertig­stel­lung

Nach zwei Mona­ten in einem engen Aus­tausch via E-Mail und Tele­fon steht der fer­tige Mar­ken­auf­tritt von Maria Boskamp. Mit der Web­site ist der größte Ver­triebs­kanal online: mariaboskamp.de.

Über das Ergeb­nis sagt Maria Boskamp: »Alle Sterne der Welt für pepper: Eine tolle Zusam­men­ar­beit mit Ergeb­nis­sen, die mich sehr stolz und glück­lich machen! Zuver­läs­sig, schnell, empa­thisch, krea­tiv und sehr bedacht — ich habe mich von Anfang an richtig gut auf­ge­hoben gefühlt. Vielen Dank!«

Lesen Sie in meinen Angeboten, was ich für Sie tun kann oder nehmen Sie Kontakt auf:

Corporate DesignLogoWebdesignWordPressMehr über mich